WiWö Sommerlager 2018

07
Jul
07. Juli bis 14. Juli 2018, 12:00 bis 11:00 Uhr
Der Dschungel war heuer in fremden Galaxien!

Für uns Tiere des Dschungels gibt es zu jeder Jahreszeit fixe Rituale: In der letzten Juniwoche endet die Schule, wir Tiere springen von den Schulbänken auf und drängen hinaus ins Freie.

Die erste Juliwoche dient der Entspannung; vorbei die Strapazen, Schulübungsheft und Zeichenmappe dürfen getrost am Dachboden verstauben.

Aber in der zweiten Juliwoche, das könnt ihr uns glauben, erwacht der Dschungel zu neuem Leben. Denn die Wichtel und Wölflinge ziehen mit ihren drei weisen Führerinnen, Titona, Baghira, und Sarbok, hinaus, um die Welt zu erkunden.

Dieses Jahr führte uns unsere Weltreise in die geräumige Mehrzweckhalle der Gemeinde Waldhausen, mitten im wunderschönen Waldviertel.

Nach kurzen Anreise aus Wien versammelten wir uns am 1. Lagerabend mit dem Rest der Gruppe ums Lagerfeuer, um die Zeltbauten und Abenteuergeschichten der Großen zu bestaunen.

Kaum jemand ahnte was uns Wichteln und Wölflingen noch bevorstehen würde.

Denn am Abend des zweiten Tages wurden wir auf eine Reise mitgenommen, die uns bis zum Ende der Galaxie führen sollte.

Dada, eine freundliche Außerirdische vom Ende der Galaxis, besuchte uns, ihre Rakete war neben dem Kindergarten zu Bruch gegangen.

Wir mussten ihr helfen, ihre Freunde aus den Fängen des bösen Hellraisers zu befreien. Dadas Aufgaben führten uns dabei auf ferne Planeten und zu manch schwierigem Rätsel.

Dabei wurden wir einmal mitten in der Nacht von den bösen Schergen Hellraisers überrascht und schafften es nur noch in letzter Sekunde, Dadas Haustier Pic zu befreien.

Auch eine Wanderung bis zum Ende der Milchstraße absolvierten wir bravourös, anstrengend war das, aber auch sehr lustig. Als Belohnung wurden wir in einen Hyperraum geführt, wo wir uns ein Filmdokument der Außerirdischen anschauen durften. Kaum zu glauben, für die sind wir Menschen die Aliens. Verrückter Weltraum!

Nach einer spannenden Woche voller Abenteuer und neuen Entdeckungen hatten wir uns unsere Weltraumabzeichen nun wirklich verdient. Den bösen Hellraiser konnten wir mit unseren Dschungelliedern in die Flucht schlagen. Wer hätte gedacht, dass das Singen von Kinderliedern seine einzige Schwachstelle ist?

Drei der Dschungeltiere, Chuchundra, Ikki und Rewa, mussten uns am Ende der Woche verlassen, damit sie bei den Guides und Spähern zu noch größeren und klügeren Pfadfinderinnen heranwachsen können. Solche Abschiede sind aber auch schwer.

Als uns unsere Eltern nach einer Woche abholten war die Zeit wie im Fluge vergangen. Die Unendlichkeit des Weltraums und die Reisen im Hyperraum machen uns keine Angst mehr.

Wir freuen uns schon sehr, nächsten September wieder in den Dschungel zurückzukehren, unseren Freunden von unseren Sommerferien zu erzählen, und den Rest der Welt mit den Augen eines Wichtels/Wölflings zu entdecken.

Allzeit Bereit!

 

 

15
Dez

Winterlager

Hoffentlich im Schnee auf der Gschwendhütte! ...
12:00 Uhr
04
Dez

Nikolofeier

Ob er wohl alleine kommt?
17:30 Uhr
01
Dez

Punschstand & Adventkranzsegnung

Schon Tradition: am Samstag vor dem 1.Advent! ...
15:00 Uhr
26
Nov

Adventkranzbinden

Was gibt es Schöneres, als den Adventkranz für...
19:00 Uhr
07
Okt

Herbstausflug der Gruppe 15

Ruinen, Höhlen und gruselige Sagen!
09:00 Uhr
25
Sep

Mein Dschungeltier und Ich

Besuch im Tiergarten Schönbrunn
15:00 Uhr