Die Gruppe 15 und ihre Geschichte

Die Gründung der Gruppe erfolgte am 2.Februar 1930 in St. Anna. Unmittelbar danach wurde mit dem Um-und Ausbau der ehemaligen Katakomben begonnen und ein Abgang vom Hof in die Unterkirche die als Gemeinschaftsgruft verwendet wurde, gebaut. Die Einweihung des neuen Heimes, das wir seither benützen, war im Mai 1931. 1938 wurden alle Pfadfinder- und Pfadfinderinnenorganisationen in Österreich nach dem Anschluß an das deutsche Reich aufgelöst.

Die Geschichte der Gruppe wurde möglicherweise einzigartig in Wien lückenlos von Beginn an aufgezeichnet und liegt uns in Form von Logbüchern vor. Jeder findet sich darin mit Namen und eventuell Foto, sofern er ordentliches Mitglied der Gruppe war! Im Herbst 1945 trafen sich ehemalige Mitglieder der Gruppe in St. Anna und setzten ihre Arbeit fort, es wurde sehr rasch wieder eine aktive Gruppe!

Bis dahin eine reine Bubengruppe, kamen ab dem Jahr 2003 auch Mädchen in die Gruppe. Die koedukativ gehaltenen Heimabende des letzten Jahrzehnts sind sehr beliebt und so dürfen wir uns über einen hohen Mitgliederstand freuen.

Kommende Veranstaltungen

Aktuelles

Ein Mantra der Pfadfinderbewegung besagt: Jeder Tag eine gute Tat! Während dieser Satz alltägliche Gültigkeit haben sollte, so gilt dies in der...

Weiterlesen »

....und einmal im Jahr die Weihnachtsgutetat:

Genug zu essen, ein warmes zu Hause, eine Schulbildung ... manchmal reicht das zum Glücklichsein,...

Weiterlesen »