Sommerlager Wichtel und Wölflinge 2022

09
Jul
09. Juli bis 16. Juli 2022, 12:00 bis 11:00 Uhr
Wurmlöcher im Dunkelsteiner Wald! WiWö-Sommerlager im schönen Oberbergern.

Dieses Jahr verschlug es die Wichtel und Wölflinge der Gruppe 15 nach Oberbergern im Dunkelsteinerwald, Niederösterreich. 20 mutige Wichtel und Wölflinge machten sich auf die Suche nach Hirundo (Ali), da er leider nicht in Oberbergern am Lager angekommen war. Zum Glück bekamen die WiWö Videobotschaften von ihm zugesendet, wo er erklärte, dass er durch ein Wurmloch gefallen war! Daraufhin begann für die WiWö eine abenteuerliche Woche, in der Piraten durch das Wurmloch kamen und sie baten ihnen bei der Suche nach dem heiligen Piratengral zu helfen. Nach einer wilden Hetzjagd der Piraten wurde der Becher gefunden und zum Dank versprachen die Piraten den abtrünnigen Leiter zurückzuschicken. Am nächsten Tag war noch immer kein Hirundo in Sicht und die Wichtel und Wölflinge machten sich auf eine Ortserkundung durch Oberbergern auf. Ihr Weg führte sie hierbei auch beim Lagerplatz der älteren Altersstufen, GuSp und RaRo vorbei. Dieses Jahr allerdings ohne CaEx, da diese am internationalen Lager Blair Atholl in Schottland teilnahmen.

Natürlich besuchten die Wichtel und Wölflinge die älteren in der Lagerwoche noch öfters: am verregneten ersten Abend wurde der Lagerplatz mit viel Wolfsgeheul begrüßt. Danach folgte eine Tour über den Lagerplatz und die WiWö inspizierten genau die Zelte der großen, sowie Kochstelle, Materialzelt und den selbstgebauten Pizzaofen. Ein weiterer Besuch folge am Sonntag, um mit den Teilnehmern vom Lagerplatz gemeinsam Mittag zu essen. Schnitzel natürlich! Montag stellt für viele Kinder das Highlight der Woche dar- der Gruppentag! Aufgeteilt in Gruppen mit den Lagerplatzteilnehmern befassten sich die WiWö mit dem ernsten Thema Klimaerwärmung. Alle Gruppen arbeiteten daran die Temperatur des zu heißen Thermometers fallen zu lassen. Minus Grade (Punkte) wurden bei unterschiedlichen Stationen wie ,,Wissensdurst‘‘, ,,auf die Plätze fertig, Müll!‘‘ und vielen anderen gesammelt.

Hirundo war immer noch nicht aufgetaucht, allerdings kamen weitere Besucher durch das Wurmloch: die Römer! Diese veranstalteten für die WiWö eine Olympiade mit Speer werfen, Medialen basteln und anderen Aufgaben. Auch sie versprachen ihr Bestes zu tun, um ihnen den fehlenden Leiter wiederzubringen!

Neben der Suche nach Hirundo erlebten die WiWö noch viele andere Abenteuer diese Woche. Am Mittwoch wurde in Rudeln ein Rudelsack (Jutebeutel mit dem Rudeltier) bemalt. Im Anschluss folgte ein Streifzug in den Wald, bei dem Minibiwaks gebaut wurden, Blätter bestimmt und Steine und weitere Schätze im Rudelsack gesammelt wurden.

Donnerstag war ein superheißer Tag, also wanderten die WiWö zusammen mit den Leitern zu einer Badestelle in der Wachau und genossen den Tag an / in der Donau.

Freitag war auch schon der letzte volle Tag und die Wichtel und Wölflinge bereiteten sich nach einem aufregenden Lager auf das Abschlusslagerfeuer am Abend vor. Es wurden Chua, Hawkey, Keego, Pika, Cattalo und Mang überstellt. Wir werden euch vermissen und wünschen euch viel Spaß bei den Guides und Spähern!

Alles in allem war es ein ereignisreiches Lager! Und was wurde aus Hirundo?

Zum Glück meldete er sich per Videobotschaft bei den WiWö und erzählte, dass er zwar nicht am Lager gelandet war, aber, dass ihn das Wurmloch im Iran bei seiner Familie ausgespuckt hatte. Er freue sich alle bei den Heimstunden im Herbst wiederzusehen!

Eindrücke und Erinnerungen an das SOLA 2022:

06
Dez

Nikolofeier

Auch dieses Jahr kommt uns der Nikolo besuchen....
17:00 Uhr
26
Nov

Adventfeier 15er

15:00 bis 18:00 Uhr, Innenhof Annagasse 3b,...
15:00 Uhr
24
Sep

Herbstlager Ranger & Rover

Es ging ins Land der Burgen in die Stadt der...
08:45 Uhr