Jamborette Blair Atholl 2022

17
Jul
17. Juli bis 02. August 2022, 08:10 bis 21:00 Uhr
Heuer fuhren die Caravelles und Explorer und Teile der Ranger und Rover auf ein internationales Lager nach Schottland!

Dieses Jahr ging es für die CaEx und 2 Ranger nicht in Österreich aufs Sommerlager mit dem Rest der Gruppe, sondern ins schöne Schottland!

Die Rucksäcke wurden bepackt, Gepäck für 2 Wochen auf Pfadfinderlager im Ausland in einen Rucksack zu bringen stellte sich als garnicht so einfach heraus. Mit dem Flieger ging es dann in die Hauptstadt Edinburgh, wo wir bevor das Lager gestartet habt noch 2 Nächte in einer Pfadfinderhalle, die uns von schottischen Pfadfindern zur Verfügung gestellt wurde, verbracht haben, um uns zu aklimatisieren und um uns aufs Lager vorzubereiten. Wir hatten sogar das Glück, dass wir an einer Harry Potter Tour teilnehmen konnten, bei der uns gezeigt wurde, wovon JK Rowling sich beim Schreiben inspirieren hat lassen.

Dann ging es jedoch schon aufs Lager, auf dem schon knapp 1300 Pfadfinder:innen aus der ganzen Welt auf uns gewartet haben. Unsere Patrulle wurde einem Subcamp zugeordnet und hat dort gleich 2 schottische Partnerpatrullen bekommen, mit der sich alle grandios verstanden haben. Mit einem ersten großen Lagerfeuer am Abend wurde das Lager eröffnet. Am nächsten Tag ging es gleich mit gewählten Aktivitäten los. Von Gorge Walking, zu Kochwettbewerben, über Chocolate-Tänzen- es war für alle was passendes dabei. Abends gab es meist noch zusätzliche, freiwillige Events wie Neon Partys, Talentshows oder das traditionelle schottische Burns Supper und Keilidh. Zu diesem Anlass richten sich alle in perfekter Uniform her, die Schotten ziehen extra weiße Hemden für das Event an und es wird gemeinsam gegessen. Zu Essen gibt es, auf Händen getragenes und von Dudelsackgesang begleitetes Haggis. Das schottische Traditionsmahl. Nachdem alle gut geschmaust haben, startet Musik und alle werden zum Tanzen von Volkstänzen aufgefordert. Röcke fliegen, die Beine werden geschwungen und ganz viel gelacht dazu auch. 

Abgesehen von den alltäglichen Aktivitäten gab es am Wochenende den Country Fair Day, zu dem jedes Kontingent etwas typisches für ihr Land vorbereitet. Wir haben dafür einen Kaiserschmarren gemacht, der wie jedes Jahr sehr gut ankam. 

Nachdem am letzten Tag nochmal die Subcamps gegeneinander angetreten sind, um sich in verschiedenen Wettkämpfen zu beweisen, mussten wir uns am Freitag nach 10 aufregenden Lagertagen, in denen wir viele Freundschaften geschlossen und noch viel mehr erlebt haben, leider wieder verabschieden. Der Abschied viel schwer, jedoch bleiben die geknüpften Freundschaften auch außerhalb des Lagers bestehen. Haste Ye Back!

Wir mussten danach zum Glück noch nicht Auf Wiedersehen zueinander sagen, sondern hatten noch 2 Tage in Edinburgh um noch etwas mehr von der Stadt zu erkunden und das Lager nachwirken zu lassen. Erkundungstouren durch die Stadt, Fish and Chips, Wanderungen auf den Arthur’s Seat, von dem man eine wunderschöne Aussicht über die Stadt hat, Irn Bru Yoga und wieder Energie tanken haben die letzten Tage geprägt.

In den Flieger zurück sind wir mit einem weinenden und einem lachenden Auge gestiegen. Einerseits waren wir traurig, dass solch ein tolles Abendteuer zu Ende ist, andererseits war es auch eine grandiose Zeit, die wir alle (Teilnehmer:innen und Leiterinnen) genossen haben!

06
Dez

Nikolofeier

Auch dieses Jahr kommt uns der Nikolo besuchen....
17:00 Uhr
26
Nov

Adventfeier 15er

15:00 bis 18:00 Uhr, Innenhof Annagasse 3b,...
15:00 Uhr
24
Sep

Herbstlager Ranger & Rover

Es ging ins Land der Burgen in die Stadt der...
08:45 Uhr