Jeden Tag eine gute Tat

....und einmal im Jahr die Weihnachtsgutetat:

Genug zu essen, ein warmes zu Hause, eine Schulbildung ... manchmal reicht das zum Glücklichsein, manchmal aber auch nicht. Und was dann fehlt, lässt sich oft schwer in Worte fassen, besonders für Kinder.

Die heurige Weihnachtsgutetat hat die Stufe GuSp in die Kinder- und Jugendpsychatrie des Wiener AKHs geführt. Dort möchte man jungen Patienten mit ihren nicht physischen Problemen helfen. 

Der Wartebereich der Ambulanz wurde mit Selbstgebasteltem geschmückt. Vorab haben die GuSp im Heimabend auch mit Patrick, der dort arbeitet, in einer offenen Diskussionsrunde Erfahrungen, Geschichten und medizinisches Wissen ausgetauscht. Der Leiter der Ambulanz, selbst Pfadfinder, betreute die Helferlein während ihrer Zeit im AKH.

Aktuelles

Ein Mantra der Pfadfinderbewegung besagt: Jeder Tag eine gute Tat! Während dieser Satz alltägliche Gültigkeit haben sollte, so gilt dies in der...

Weiterlesen »

Für die Weihnachts Gute Tat haben sich die RaRo dieses Jahr vorgenommen, Kekse zu backen und diese an Obdachlose zu verteilen, um ihnen eine kleine...

Weiterlesen »

Knusprig zubereitet, klein und voller Proteine sind sie, die Würmer. Die GuSp haben sie verkostet!

Weiterlesen »